+ + + +   AKTUELLES UND NEUIGKEITEN   + + + +

> Zu den Vorträgen des 11. ASTRAD-Symposiums 2017!

+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +

> Save the Date: 9th International Conference
                              TUNNEL SAFETY AND VENTILATION
                              June 12th to 14th, 2018

+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +

> Zur Seite des Winter Road Congress 2018 in Danzig

+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +

> Zur Seite des World Road Congress 2019 in Abu Dhabi

+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +

Aktuelle Informationen zum Weltstraßenverband:

- Aktuelle Informationsbroschüre 2017

- Informationen zu den Vorteilen der Mitgliedschaft 

- Tools auf der Internetseite des Weltstraßenverbandes

+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +

Die Vorträge des 10. ASTRAD-SYMPOSIUMS sind verfügbar!

+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +

 


http://www.piarcseoul2015.org

+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +

WINTER ROAD CONGRESS 2014 IN ANDORRA:

Der Weltstraßenverband AIPCR/PIARC richtet einerseits alle vier Jahre Weltstraßenkongress aus, der 25. als nächster wird 2015 in Seoul, Südkorea abgehalten. Etwas kleiner im Umfang, aber nichts desto trotz für den Bereich des Winterdienstes ebenso bedeutsam sind die internationalen Winter-Straßenkongress der AIPCR/PIARC. Der 14. Kongress fand von 4. bis 7. Februar 2014 in Andorra la Vella (Andorra) statt.

Das hohe Ausmaß an Internationalität in Verbindung mit den Spezialthemen des Winterdienstes und der damit verbundene Straßenerhaltung geben dem Kongress ein weltweites Alleinstellungsmerkmal. Dabei wird der Bogen von einem hohen wissenschaftlichen Niveau über die praktische Anwendung der Erkenntnisse bis hin zur Praxisdemonstration von Gerätschaften geschaffen. Entsprechend wird das umfangreiche Vortragsprogramm von einer Fachausstellung begleitet. Die Teilnahme am Winterdienstkongress bietet der Verwaltung, Unternehmen und der Wissenschaft die eine einmalige Gelegenheit, sich einen weltweiten Überblick über das aktuelle Geschehen und die Weiterentwicklung des Straßenwinterdienstes zu verschaffen. Es können persönliche Kontakte geknüpfte, neue Märkte sondiert und Erfahrungen ausgetauscht werden.

Der Kongress in Andorra stand unter dem Motto „Winterdienst in Zeiten der Krise“ und stellte damit die ganz aktuellen Probleme der Anwender und Anbieter im Winterdienst in den Mittelpunkt. Welche Strategien, Technologien, Entwicklungen und Maßnahmen können dazu beitragen, den geforderten Straßenwinterdienst auch unter schwierigen ökonomischen und administrativen Bedingungen zu leisten. Die Antworten dazu wurden in Blöcken zu folgenden Themen gegeben: 1. Winterdienst und Klimawandel 2. Winterdienst unter budgetären Restriktionen 3. Extremwetterereignisse 4. Winterdienst-Management 5. Anwendung, Ausrüstung und Produkte 6. Der Straßenbenutzer im Fokus 7. Straßentunnel im Winterdienst 8. Straßenbrücken im Winterdienst

Österreichs Engagement bei den Internationalen Winter-Straßenkongressen hat eine lange Tradition. Bereits zweimal fanden sie auch in Österreich statt 1975 in Salzburg und 1994 in Seefeld. Auch zum heurigen Kongress wurden zahlreiche Beiträge eingereicht, eine österreichische Delegation war beim Kongress vertreten . Die ASFINAG war auch beim Schneepflugwettbewerb mit zwei Teilnehmern vertreten, der seit 2010 den Kongress ergänzt. Die Teilnehmer haben sich im Zuge einer nationalen Ausscheidung qualifiziert und mussten ihr Können bei der Bedienung eines Schneepfluges mit Vertretern aus anderen Nationen messen.

Der nächte Kongress findet 2018 in Danzig in Polen statt, das sich bei der Wahl im November 2013 in Rom gegen Santiago de Chile durchgesetzt hat.

+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +

TREFFEN DER TECHNISCHEN KOMITEE MITGLIEDER UND 40-JAHR-FEIER:

Am 20. November 2013 lud das Österreichische Nationalkomitee des Weltstraßenverbandes AIPCR/PIARC zu einer gemeinsamen Sitzung des Österreichischen Nationalkomitees, der Mitglieder in den Technischen Komitees und Vertretern der Forschungsgesellschaft Straße – Schiene – Verkehr (FSV). Anlass dazu bot einerseits die Halbzeit der laufenden Arbeitsperiode vor dem kommenden Weltstraßenkongress, der von 2. bis 6. November 2015 in Seoul, Südkorea, stattfinden wird. Die Mitglieder in den Technischen Komitees berichteten über die aktuellen Arbeitsfortschritte bei der Vorbereitung des Kongresses, die positiven Erfahrungen, aber auch über die Herausforderungen in der internationalen Zusammenarbeit.

Österreich ist aktuell mit 27 Experten der öffentlichen Verwaltungen ebenso wie aus der Privatwirtschaft in den Technischen Komitees des Weltstraßenverbandes vertreten. Insgesamt arbeiten in diesem Rahmen über 800 Experten aus aller Welt an technischen Berichten, Handbüchern und Standardisierungen für das Straßen- und Verkehrswesen.

Bei diesem Treffen wurde andererseits auch gemeinsam das 40-jährige Bestehen des Österreichischen Nationalkomitees gefeiert, welches 1973 aus Anlass der Ausrichtung des Weltstraßenkongresses in Wien gegründet wurde. Ein gemeinsames Abendessen nach der Arbeitssitzung gab Gelegenheit, die vergangenen 40 Jahre Revue passieren zu lassen, aber auch über neue Ziele und zukünftige Herausforderungen zu diskutieren.

Aus Anlass des 40-jährigen Jubiläums wurde auch eine Sonderbriefmarke vorgestellt, die in kleiner Stückzahl aufgelegt und an die Teilnehmer übergeben wurde. Eine Präsentation mit einem Überblick der langjährigen Geschichte des Weltstraßenverbandes in Österreich finden Sie auf der Internetseite des österreichischen Nationalkomitees http://www.fsv.at/piarc .

Präsentation zum 40 Jahr Jubiläum (pdf, 12 MB)

+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +

Die Vorträge des 9. ASTRAD-SYMPOSIUMS sind verfügbar!

+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +