» Aufgaben

» Dokumente

» Mitglieder

» Ergebnisse

 

Aufgaben

 

Die Hauptaufgabe des Weltstraßenverbandes besteht in der Organisation des internationalen Erfahrungsaustausches im Straßenbereich. Zu diesem Zweck werden Technische Komittees eingerichtet, die sich während der vier Jahre dauernden Arbeitsperiode mit vorgegebenen Themen beschäftigen. Die technischen Komitees sind in vier Hauptthemen unterteilt.  Die inhaltlichen Eckpunkte dazu werden im Strategischen Plan vorgegeben. Die Ergebnisse der Arbeit werden einerseits in Technischen Berichten, andererseits in Artikeln und Beiträgen im Routes/Roads Magazin im Rahmen von Präsentationen, bei Seminaren und Workshops und schließlich während der Vortragsveranstaltungen beim Weltstraßenkongress vorgestellt und diskutiert.

 

In der laufenden Arbeitsperiode beginnen die Technischen Komitees ihre Arbeitsperiode im Februar 2020 mit den Startsitzungen in Paris, an deren Ende dann der 27. Weltstraßenkongress von 2. bis 6. Oktober 2023 in Prag steht.

 

Die technischen Komitees tagen üblicherweise zwei bis drei Mal pro Jahr, ein großer Teil der Kommunikation und Zusammenarbeit erfolgt auf elektronischem Wege.

 

Die Nennung als Mitglied in einem Technischen Komitee ist mit einem gewissen Arbeitsaufwand und der Bereitschaft zur aktiven Mitarbeit verbunden. Diesem Aufwand stehen allerdings auch beträchtliche Nutzen gegenüber: Durch die Teilnahme an der Zusammenarbeit, sind die Experten/innen in ein hochkarätiges internationales Netzwerk im Straßenverkehrsbereich eingebunden. Sie können eigene Ideen, Entwicklungen und Forschungsfragen Ihrer Organisation im Rahmen der Vorgaben des Strategischen Plans in die internationale Zusammenarbeit einbringen und sich andererseits über aktuelle Vorhaben und Entwicklungen, bewährte Lösungen und vorbildliche Praxis in anderen Ländern informieren.

 

 

Dokumente

 

Der Strategische Plan 2020 – 2023 des Weltstraßenverbandes bildet die Grundlage für das Arbeitsprogramm der laufenden Periode und damit auch für die Forschungsarbeit in den einzelnen Technischen Komittees. Er definiert Struktur, Inhalte und Aufgaben der Komittees und konkret die Ziele der Arbeit.

 

Archiviert wurde die Versionen der vorangegangenen Arbeitsperioden:

 

Der "Blue Guide" informiert darüber hinaus allgemein über Rechte und Pflichten der Mitglieder in den  Technischen Komitees.

 

 

Mitglieder

 

Herr Prof. Dr. Gerhard Gürtlich, Sektionsleiter im Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie hat in seiner Funktion als Österreichs Erster Delegierter beim Weltstraßenverband und „Road Director“ die Aufgabe, die österreichischen Experten in den Technischen Komitees zu ernennen. Für die Arbeitsperiode 2020 – 2023 wurden folgende Experten genannt:



 
 

Ergebnisse

 

Die Ergebnisse der Arbeit der technischen Arbeitsgruppen werden unter anderem in den Technischen Berichten und im Rahmen der Weltstraßenkongresse präsentiert.