» World Road Association

» Das Nationalkomitee

» Präsidium & Kuratorium

» Mitgliedschaft

» Beitrittsformular

» Kontakt

» Links

 

World Road Association - Der Weltstraßenverband

 

Der Weltstraßenverband AIPCR/PIARC Association mondiale de la Route / World Road Association stellt mit seiner Gründung im Jahr 1909 in Paris die älteste internationale Vereinigung auf dem Gebiet des Straßen- und Verkehrswesens dar und ist ein nicht-politischer, fachorientierter und nicht auf Gewinn ausgerichteter Verband, dessen Mitglieder Staaten, Gebietskörperschaften, Institutionen, Firmen sowie interessierte Einzelpersonen sein können. Derzeit weist die Organisation über 2000 Mitglieder in über 140 Ländern der Erde auf. 122 Länder sind – wie Österreich – offiziell als Staat Mitglied der Vereinigung. Im Jahr 2009 feierte der Weltstraßenverband sein 100-jähriges Bestehen.

 

Diese Broschüre informiert über die genauen Umstände der Gründung der Organisation im Jahre 1909.

 

Die folgende Präsentation aus dem Jubiläumsjahr 2009 wagt einen Streifzug aus österreichischer Perspektive durch die bewegte Geschichte der Organisation.

 

Offizieller Vertreter der Republik Österreich beim Weltstraßenverband ist seit dem Jahr 2018 Herr Prof. Dr. Gerhard Gürtlich vom Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie. Er vertritt Österreich gemeinsam mit dem Präsidenten und dem Generalsekretär des Österreichischen Nationalkomitees im Council des Verbandes. Der Präsident des Österreichischen Nationalkomitees, Herr Dipl.-Ing. Friedrich Zotter, war von 2004 bis 2012 der Vertreter aller Nationaler Komitees im Exekutivkomitee. 2008 wurde Dipl.-Ing. Zotter zum Vizepräsidenten des Weltstraßenverbandes gewählt.

 

Eine zentrale Aufgabe des Weltstraßenverbandes liegt im internationalen Erfahrungsaustausch auf Expertenebene. Dazu sind über 20 internationale Arbeitsgruppen (Technische Komitees und Taskforces) für allen Sparten des Straßen- und Transportwesens eingerichtet. Vom Verband werden alle 4 Jahre der Weltstraßenkongress, der Internationale Straßenwinterdienstkongress sowie eine Reihe von Seminaren und Konferenzen organisiert, zahlreiche Fachpublikationen, verschiedene Werkzeuge und Tools auf der Internetseite bereitgestellt, sowie vierteljährlich eine Zeitschrift (Routes/Roads) herausgegeben.

 

Nähere Informationen zum Weltstraßenverband finden Sie auch unter www.piarc.org

 

 

Das österreichische Nationalkomitee

 

Das Österreichische Nationalkomitee der World Road Association AIPCR/PIARC wurde im Jahr 1973 aus Anlass der Ausrichtung Weltstraßenkongresses 1979 in Wien gegründet. Seit seiner Gründung besteht eine gemeinsame Geschäftsstelle mit der Österreichischen Forschungsgesellschaft Straße - Schiene - Verkehr (vormals Forschungsgesellschaft für das Verkehrs- und Straßenwesen). Neben der Betreuung der österreichischen Mitglieder und Mitarbeiter in den Technischen Komitees besteht seine Aufgabe vor allem in der Funktion als Schnittstelle zwischen dem internationalen Verband und den nationalen Institutionen und Fachgremien.

 

Diese Broschüre in deutscher Sprache informiert über das österreichische Nationalkomitee.

 

 

Präsidium und Kuratorium

 

Präsident:

»        Dipl.-Ing. Friedrich Zotter (BM für Verkehr, Innovation und Technologie, Wien) 

 

Vizepräsidenten:

»       Univ.-Prof. Dr.-Ing. Martin Fellendorf (FSV)

»       Dipl.-Ing. Alexander Walcher (ASFINAG)

 

Kuratoriumsmitglieder:

»        Baudirektor HR Dipl.-Ing. Josef Decker (Land NÖ)

»       Dipl.-Ing. Bernhard Engleder (Stadt Wien)

»       Mag. Matthias Wohlgemuth (VIBÖ)

 

Generalsekretär:    

»        Dipl.-Ing. Florian Matiasek  (BM für Verkehr, Innovation und Technologie, Wien)

 

 

Mitgliedschaft

 

Entsprechend den internationalen Statuten des Weltstraßenverbandes gliedern sich die Mitgliedskategorien des Österreichischen Nationalkomitees in Kollektivmitglieder (Gebietskörperschaften, Interessensvertretungen, Firmen, Institute und Labors) sowie Einzelmitglieder (am Straßen- und Verkehrswesen interessierte Personen). Derzeit weist das Nationalkomitee 16 Einzelmitglieder und 18 Kollektivmitglieder auf.

 

Mit einer Mitgliedschaft sind unter anderem folgende Vorteile verbunden:

 

»        Mitgliedern stehen Kontakte zu einem Forum weltweit agierender Experten im Straßen- und Verkehrsbereich offen.

»        Mitglieder kommen in den Genuss von Sonderkonditionen und vergünstigten Teilnahmegebühren zu den Straßenkongressen und

»        weiteren Veranstaltungen des Weltstraßenverbandes.

»        Mitglieder erhalten vierteljährlich die Zeitschrift Routes/Roads - die erste Adresse für weltweite Informationen im Straßenverkehrsbereich.

»        Mitglieder erhalten regelmäßig Informationen über neu erscheinende Publikationen des Weltstraßenverbandes sowie Informationen zu Veranstaltungen und Tagungen der PIARC.

»        Mitglieder erhalten jeweils eine Ausgabe der Kongress-Berichte.

»        Mitglieder erhalten außerdem weitere Publikationen und veröffentlichte Medien des Weltstraßenverbandes zu ermäßigten Preisen.

»        Mitglieder können als Experte in eine der technischen Arbeitsgruppen nach Nennung durch den/die Erste/n Delegierte/n aufgenommen werden und am weltweiten Erfahrungsaustausch teilnehmen.

 

 

Antrag auf Mitgliedschaft

 

Der jährliche Mitgliedsbeitrag beträgt für Einzelmitglieder € 40,- pro Jahr und für Kollektivmitglieder (z.B. Gebietskörperschaften, Unternehmen, Organisationen, Institutionen und Forschungsinstitute) € 340,- pro Jahr.

 

Das Österreichische Nationalkomitee des Weltstraßenverbandes gibt Ihre Anmeldung sowie den jährlichen Mitgliedsbeitrag an die AIPCR/PIARC nach Paris weiter. Die Mitgliedschaft ist jederzeit zum Ablauf des laufenden Kalenderjahres kündbar.

 

Mit diesem Formular können Sie eine Mitgliedschaft beantragen. Wenn Sie das Formular ausfüllen und abschicken, senden wir Ihnen jährlich eine Beitragsrechnung zu.

 

 

Kontakt

 

Die Postadresse der Geschäftsstelle des Nationalkomitees lautet:

Karlsgasse 5

1040 Wien

Telefon: +43 – 1 – 585 55 67

Telefax: +43 – 1 – 501 15 55

E-Mail: friedrich.zotter [at] bmvit.gv.at oder florian.matiasek [at] bmvit.gv.at

 

 

Links

 

Der Weltstraßenverband hat eine umfassende Datenbank mit Adressen der wichtigsten Organisationen im Straßenbereich auf weltweiter Basis zusammengestellt: http://www.piarc.org/en/links/